Manuscript with arrow icon Book and magnifying glass icon Cross-check icon Process checklist icon Reputation ribbon icon Graduation cap icon Question speech bubble icon Headset call icon Mobile phone call icon Login arrow icon B+ Paper Icon Becoming B+ Paper Icon Checkmark Paper Icon Feedback Speech Bubble Icon Feedback Double Speech Bubble Icon Similarity Check Icon Professional Development Icon Admin Training Icon Instructor Training Icon Student Training Icon Integrations Icon System Status Icon System Requirements Icon Menu Icon Checkmark Icon Download Icon Rubric Icon Prompt Icon QuickMark Set Icon Lesson Plan Icon Success Story Icon Infographic Icon White Paper Icon White Paper Icon Press Release Icon News Story Icon Event Icon Webcast Icon Video Icon Envelope Icon Plaque Icon Lightbulb Icon Insights Lightbulb Icon Training Icon Search Icon User Icon Privacy Icon Instructor Icon Instructor-1 Icon Investigator Icon Admin Icon Student Icon Voice Grammar Icon Turnitin Logo (Text and Icon) Icon Facebook Icon Twitter Icon LinkedIn Icon Google Plus Icon Lightbulb Icon Binoculars Icon Drama Masks Icon Magnifying Glass Icon Signal Check Indicator Bars Red Flag Icon Analysis and Organization Icon
Vertrieb kontaktieren

Da das globale Bildungssystem auf eine längerfristige Zukunft des digitalen Lernens blickt, diskutieren Lehrende in Deutschland die Auswirkungen, die dies auf die Bewertungspraxis und die akademische Integrität bislang hatte - und weiterhin haben wird.

Am 10. Februar, 23. Februar und 3. März erfahren Sie mehr über Methoden zum Schutz der Reputation von akademischen Institutionen, zur effektiven Kommunikation mit Studierenden und der Verbesserung ihrer digitalen Kompetenz - alles in einer gemischten Lernumgebung.

Lernen Sie unsere Gastredner*innen kennen

Dr. Martin Nissen

Martin Nissen studium der Geschichte, Germanistik, Anglistik in Freiburg und Dublin. Promotion im Fach Neuere Geschichte an der HU Berlin. Redaktionsarbeit beim Verlag De Gruyter in München. Seit 2010 Fachreferent für Geschichte und Leiter der Abteilung Informationsdienste, Lesesäle, Schulungen an der Universitätsbibliothek Heidelberg.

Dr. Karl Ledermüller

Dr. Karl Ledermüller leitet die Abteilung für Evaluierung und Qualitätsentwicklung an der WU Wien. Er ist für die Koordination der internen Qualitätssicherung. Sein Forschungsinteresse liegt darüber hinaus im Institutional Research, wobei er auf predictive Learning und Assessment Analytics bzw. die Integration innovativer Methoden (wie bspw. Text Mining) in Evaluierungsdesigns fokussiert.

Dr. Kathrin Höhner

Kathrin Höhner leitet seit 2017 den Geschäftsbereich Digitales Publizieren und Informationskompetenz an der UB Dortmund, an der sie seit Oktober 2014 beschäftigt ist. Seitdem ist sie auch die Open Access-Beauftragte der UB. Zuvor hat sie nach dem Studium der Biochemie an der Ruhr-Universität Bochum (B.Sc. und M.Sc.) mit dem Schwerpunkt Biophysikalische Chemie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg im Bereich der Proteinbiochemie promoviert und anschließend ein Referendariat im Bibliothekswesen absolviert.

Prof. Dr. Andrea Rumler

Andrea Rumler ist Marketingprofessorin an der HWR Berlin. Vor ihrer wissenschaftlichen Karriere war sie Geschäftsführungsassistentin und später Marketingleiterin der Verlagsgruppe Bertelsmann International in München und danach Managing Director von Modern Living Inc., einem Möbelhändler, in New York. Davor studierte sie in München, Köln und New York und wurde an der Universität zu Köln promoviert. Sie leitet den Masterstudiengang Marketing Management an der HWR Berlin.

Univ.-Prof. Dr. Guido Kickelbick

Guido Kickelbick studierte Chemie an der Universität Würzburg. Nach seiner Promotion im Fach anorganische Chemie verbrachte er einen Forschungsaufenthalt an den Carnegie Mellon University in Pittsburgh (USA). Anschließend habilitierte er sich an der Technischen Universität Wien für das Fach Materialchemie und wechselte nach einem Ruf auf einen Lehrstuhl für Anorganische Chemie 2009 an die Universität des Saarlandes. In den Jahren 2016 bis 2020 war er Dekan der Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät.

Dr. Björn Diehl

Björn Diehl hat von 1997-2003 Diplom-Biologie mit Schwerpunkt klassische Botanik an der Universität des Saarlandes studiert und 2008 im Fach Angewandte Molekularbiologie promoviert. Seit 2009 ist er als Studienkoordinator am Zentrum für Human- und Molekularbiologie beschäftigt. In der Bachelor- und Lehramt-Studiengängen ist er für die Grundpraktika und Exkursionen im Bereich Botanik zuständig. Darüber hinaus bekleidet er mehrere Ämter in Gremien der universitären Selbstverwaltung.

Malena Wiegmann

Malena Wiegmann ist 27 Jahre alt und absolviert ihren Master berufsbegleitend an der DIU - Dresden International University im Studiengang Human Communication. Nebenbei arbeitet sie Teilzeit in der Berliner Werbeagentur eobiont GmbH als Team Assistentin. Ihren Bachelor hat sie in der Betriebswirtschaftslehre absolviert und sich dort auf die Bereiche Human Resources und Supply Chain spezialisiert.

Episode 1: Hochschulbildung und die Herausforderungen des Online-Lernens

Mittwoch, 10. Februar: 9.30 CET

Gastredner*innen: Prof. Dr. Andrea Rumler, Malena Wiegmann, Univ.-Prof. Dr. Guido Kickelbick, und Dr. Björn Diehl

Pädagogen arbeiten intensiv daran, die Logistik für den Online-Unterrichts umzusetzen. Allein die Bewertung der studentischen Leistungen hat eine Reihe von Unsicherheiten mit sich gebracht. Wie können sich Pädagogen effektiv auf diese neue “Bewertungslandschaft” einstellen, unbewusste Voreingenommenheit vermeiden und gleichzeitig die akademische Integrität bewahren? Beteiligen Sie sich an der Diskussion, die sich auf die Bewältigung dieser zentralen Herausforderungen konzentriert.

Jetzt ansehen

Episode 2: Akademische Integrität und der Anstieg von „Open Access“ in der Wissenschaft

Dienstag, 23. Februar: 16.00 CET

Gastredner*innen: Dr. Kathrin Höhner

Wie kann die Qualität des Schreibens und der Forschung online aufrechterhalten werden, um die Studierenden gut auf ihre Zukunft vorzubereiten? Wie groß ist das Risiko, die Studierenden sich selbst zu überlassen, wo „Open-Access“ so weit verbreitet ist? Pädagogen werden erörtern, welche digitalen Fertigkeiten die Studierende benötigen, um sich durch qualitativ unterschiedliche Quellen zu navigieren, und wie diese Fertigkeiten ihnen im späteren Berufsleben helfen können.

Jetzt ansehen

Episode 3: Akademisches Fehlverhalten und die Reputation von Universitäten

Mittwoch, 3. März: 11.00 CET

Gastredner*innen: Dr. Martin Nissen und Dr. Karl Ledermüller

Wir werden über akademisches Fehlverhalten und potentielle Auswirkungen auf den Ruf von Universitäten diskutieren. Besonderes Augenmerk wird hierbei auf den universitätsinternen Umgang mit akademischem Fehlverhalten gelegt und welche Maßnahmen dazu beitragen können, akademisches Fehlverhalten zu reduzieren. Seien Sie dabei, wenn wir darüber diskutieren, wie das Bewusstsein für akademische Integrität geschärft werden kann und wie Student*innen beim wissenschaftlichen Schreiben unterstützt werden können.

Jetzt ansehen